FAQ Luftreiniger AF 100

1. WELCHE FILTERKLASSE BESITZT DER AF 100?

Das Filtermaterial der Filtersets Universal Solution, Smog Solution & Health Solution
entspricht der Klasse E11 nach EN1822-1:2009. Die Filtersets TVOC und Allergy Solution
besitzen im Vergleich zum Universal Solution eine höhere Abscheidekapazität von Gasund
Geruchsstoffen bzw. Allergenen bei einer im Vergleich zum Universal Solution Filter
reduzierten Abscheiderate von Partikeln. Das Filtermaterial dieser beiden Filtersets entspricht
der Klasse F8 nach EN1822.

2. ELIMINIERT DER HEPA 11 FILTER CORONA VIREN?

SARS-CoV-2-Viren haben nach aktuellen Erkenntnissen eine Größe von 0,06 bis 0,16 Mikrometer.
Partikel dieser winzigen Größe können von den bisherigen handelsüblichen Filtern
nur unzureichend abgeschieden werden. Allerdings gelangen Coronaviren in der Regel als
Bestandteil größerer Partikel (Aerosole) in die Raumluft.
Nach derzeitigem Wissensstand geht die große Gefahr einer Ansteckung in geschlossenen
Innenräumen eben hauptsächlich von diesen Aerosolen bzw. mit SARS-CoV-2 behafteten Aerosolen
aus. Aerosole besitzen eine Größe von 0,3 bis 1 Mikrometer. Partikel dieser Größenordnung
können wiederum gut und zu einem großen Teil von Schwebstofffiltern (Filter der Klasse
E10-H14) herausgefiltert werden. Luftreiniger können also helfen, die Aerosolkonzentration
in einem geschlossenen Raum und damit auch das Ansteckungsrisiko durch SARS-CoV-2
behaftete Aerosole zu reduzieren.
Unser Luftreiniger AF 100 ist serienmäßig mit einem Filter der Klasse E11 ausgestattet. In den
kommenden Wochen werden wir zusätzlich Filter der Klassen H13 und H14 anbieten, um hier
eine noch wirksamere Reduktion von Aerosolen gewährleisten zu können. Der Anwender kann
ein solches Filterset dann einfach nachbestellen und anstatt seiner vorhandenen Filter in das
Gerät einsetzen.
Wichtig ist, dass Luftreiniger immer nur als unterstützende Maßnahme eingesetzt werden
können. Sie dürfen nicht als alleiniger Schutz angesehen werden und ersetzen auch nicht
allgemeine Hygieneregeln (AHA-Regel) oder regelmäßiges Lüften. Weitere Infos zum Thema
Luftreiniger in Innenräumen im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 finden Sie aktuell auch auf
den Seiten des Umweltbundesamtes.

3. WIE UNTERSCHEIDEN SICH GRUNDSÄTZLICH DIE SCHWEBSTOFFFILTERKLASSEN
NACH EN 1822-1:2009 VONEINANDER?

Die Abscheideraten beziehen sich grundsätzlich auf Schwebstoffe. D.h. selbst ein
Filter der Filterklasse E10 scheidet Schwebstoffe ab. Umso höher die Filterklasse,
umso größer wird auch der Abscheidegrad.

4. WORIN UNTERSCHEIDEN SICH DER UNIVERSAL, ALLERGY, SMOG, HEALTH SOLUTION FILTER?

Der Universalfilter ist gut geeignet für jede Anwendung. Zudem gibt es Spezialfilter für
spezialisierte Anwendungen.

5. WIE HOCH IST LUFTUMWÄLZUNG m³/h ?

Die Luftumwälzung des AF 100 liegt bei bis zu 780 m³/h.

6. FÜR WAS STEHT CADR, CCM, PM 2,5 ?

CADR ist die Abkürzung für Clean Air Delivery Rate (Fördermenge an sauberer Luft) und zeigt,
das von einem Luftreiniger gelieferte Volumen an gereinigter Luft pro Stunde (z. B. 100 m³/h)
an. Je höher der CADR-Wert, desto größer ist das Luftvolumen, das innerhalb einer Stunde
gereinigt wird. Die empfohlene Raumgröße wird anhand des CADR-Werts berechnet.
CCM ist die Abkürzung für Cumulate Clean Mass (Kumulierte Saubere Masse). CCM ist ein
chinesischer Standard. Er gibt an, wie viel Feinstaub und Formaldehyd ein Luftreiniger
zurückhalten kann. Je höher diese Zahl ist, desto länger ist die Standzeit des Filters.
PM heißt Particulate Matter und wird im Deutschen als Feinstaub bezeichnet. Feinstaub
sind mikroskopisch kleine, feste oder flüssige Stoffe in der Erdatmosphäre. Menschliche als
auch natürliche Aktivitäten (z.B. die Verbrennung fossiler Brennstoffe in Fahrzeugen, Erosion)
geben Feinstaub an die Luft ab.
PM 2,5 ist eine physikalische Einheit. Sie gibt an, welche Menge an Partikeln mit einer Größe
von bis zu 2,5 μm sich in einem Kubikmeter Luft im Raum befinden.

7. WIE IST DER PM 2,5 WERT AUF DEM DISPLAY ZU LESEN?

Der Wert gibt an, welche Menge an Partikeln mit einer Größe von bis zu 2,5 μm sich in einem
Kubikmeter Luft im Raum befinden. Als Beispiel bedeutet ein PM 2,5 Wert von 10, dass eine
Menge von 10 μg Partikeln < 2,5 μm je m³ Luftmenge vom Sensor erfasst werden.

8. WIE OFT MÜSSEN DIE FILTER GETAUSCHT WERDEN?

Die empfohlene Filterstandzeit beträgt bei gewöhnlicher Nutzung des Gerätes 6 Monate.
Aus hygienischen Gründen empfehlen wir spätestens nach 12 Monaten einen Filterwechsel
je m³ Luftmenge vom Sensor erfasst werden.

9. WIE HOCH IST DER STROMVERBRAUCH?

Schlafmodus: 5 W
Stufe 1: 10 W
Stufe 2: 25 W
Stufe 3: 80 W

10. WIE MISST DER AF 100 DIE LUFTQUALITÄT?

Der AF 100 verfügt über einen Hightech-Lasersensor, der die Menge an Partikeln in der Luft
misst. Die Partikelmenge wird auf dem Smart-Display angezeigt (PM 2,5/m³ – Feinstaub 2,5/m³).
Darüber hinaus steuert der Lasersensor den Automatikmodus und die Lichtanzeige des
Luft- reinigers (Rot zeigt schlechte Luft an, Gelb zeigt Luft mäßiger Qualität an, Blau zeigt
gute Luft an).

11. FÜR WELCHE RAUMGRÖSSE IST DER AF 100 GEEIGNET?

Der AF 100 eignet sich für Räume bis zu 100m² (normale Wohnraumhöhe 2,5 m).

12. WIE OFT PRO STUNDE KANN DIE LUFT IN EINEM RAUM GEREINIGT WERDEN?

Dies hängt von der Größe des Raumes und der Höhe des Raumes ab. Bei einem Raum von
100 m² Fläche und 2,5 m Deckenhöhe kann die Luft in diesem Raum 3 Mal gereinigt werden.
Beispielhafte Räume (diese Angaben beziehen sich auf den Universalfilter):
Büro: 12 m² Fläche und 30 m³ Volumen –> 25 x Luftwechselrate auf Stufe 3
Besprechungszimmer: 30 m² Fläche und 75 m³ Volumen –> 10 x Luftwechselrate auf Stufe 3
Großraumbüro: 150 m² Fläche und 375 m³ Volumen –> 2 x Luftwechselrate auf Stufe 3
Klassenzimmer: 60 m² Fläche und 180 m³ Volumen –> 4 x Luftwechselrate auf Stufe 3

BACK TO TOP

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien